Gschwandner Kasper

Abgelaufene Veranstaltung !

Die Gasteiner Version des klassischen Volksstück "Der Brandner Kaspar", speziell umgeschrieben vom Autor Christian Oberthaler.

Kaspar ist ein humoriger Kautz, der sich aber aufgrund des frühen Todes seiner Frau und seiner Tochter auf eine Almhütte zurückgezogen hat. Sein einziger Trost ist Enkelin Marei. Kaspar ist ein leidenschaft­licher Krampuskopf-Schnitzer und dem Zirbenschnaps nicht ganz abgeneigt. Außerdem soll er auch der Wilderei zugetan sein.

Einstages wird vom Grafen ein schwer­reicher Industrie-Magnat als Jagdgast erwartet. Dieser will den "Prismushirsch" erlegen, welcher in direkter Linie vom Hirsch aus der Gasteiner Sage (Primus und Felizian) abstammen soll.

Anlässlich dieser Jagd, bei der auch der Kaspar teilnimmt, kommt es zu lustigen und in weiterer Folge auch tragischen Verwicklungen, in welche auch der Tod, der "Boandlkroma", involviert ist. Dieser will nämlich partout den Kaspar in der Blüte seiner Jahre holen. Dieser legt aber noch keinen Wert auf eine Himmelfahrt und legt den Sensenmann gehörig herein...


Die Theatergruppe Böckstein präsentiert dieses neue Stück von Christian Oberthaler.

Gschwandner Kasper

Hauptschulstraße 16
5640 Bad Gastein

http://www.theatergruppe-boeckstein.at

Infos:

Veranstaltungsort:
Sporthalle Bad Gastein

Beginn 19:00 Uhr
Einlass ab 17:30 Uhr

Kosten:
Eintritt € 12,-
Kinder bis 14 Jahre: € 7,-

Das könnte Sie auch interessieren...

Pauschalangebote & mehr

Ski- oder Wellness-Genuss pur
ab € 977,-

Verwöhnhotel Bismarck
superior

5 Übernachtungen inkl. Gourmet-Halbpension 3 Tages Skipass (Tage frei wählbar) oder Wellnessanwendungen im Wert von Euro 162,-- 4 Thermal-Pools mit 33...

SKI & FUN
ab € 825,-

Hotel Astoria Garden

* 7 Nächte mit Astoria-Verwöhnhalbpension & Après-Ski-Jause am Nachmittag * inkludiert 6 Tages-Skipass Amadé

Völserhof Ski oder Wohlfühl Tage
ab € 465,-

Hotel Völserhof

4 Übernachtungen mit Halbpension inkl: 3 Tagesskipass oder 1x 4 Stunden Therme 1 Wohlfühlbehandlung 1 Berg und Tal Fahrt ...
No more banners to display