Unverbindliche Anfrage
Anreise:
Abreise:
Drucken

Alpine Ski Weltmeisterschaft 1958

Die Skiweltmeisterschaft 1958 in Bad Gastein war ein Meilenstein in mehrfacher Hinsicht: Sie war das erste Sport-Großereignis in Österreich nach dem Weltkrieg, war das erste große Sportevent, welches im Fernsehen übertragen wurde und hatte mit Toni Sailer einen Superstar, der 3x Gold und 1x Silber gewann.

Am 1. Februar 1958 eröffnete Dr. Heinrich Drimmel, ÖOC-Präsident und Bundesminister für Unterricht und Sport, die 15. alpinen Ski-Weltmeisterschaften. Die Eröffnungsfeier fand mit reger Teilnahme der Gasteiner Bevölkerung im kleinen Eisstadion am Poserplatz statt. Beim Einmarsch der Nationen mit ihren Fahnenträgern, durften 25 Badgasteiner Schulkinder die Tafeln mit den Namen der Nationen tragen (Gasteiner Taferlbuben). 25 Länder mit 175 Athleten und fast 100 Betreuer nahmen an den Weltmeisterschaften im Gasteinertal teil.

Der Andrang zu den einzelnen Skirennen übertraf alle Erwartungen. In Sonderzügen strömten die Zuschauer nach Badgastein, so viele, dass die Kapazität des Liftes nicht mehr ausreichte, und unzählige Zuschauer von der Talstation bis zum Berg zu Fuß gehen mussten. Allein bei der Abfahrt der Herren wurden offiziell 60.000 Zuschauer angegeben.

Die Schlussfeier fand nach der Herrenabfahrt am 9. Februar 1958 statt. Als Ehrengast war der österreichische Bundespräsident Adolf Schärf angereist. Der langjährige FIS-Präsident Mark Hodler hielt die Schlussrede und bedachte dabei die Gemeinde Badgastein und alle Verantwortlichen mit großem Lob für die hervorragend organisierte und bestens betreute Veranstaltung.

Heute hebt sich die Gemeinde Bad Gastein durch ihre Kombination aus Ski- und Thermalangebot gegenüber Mitbewerbern ab und das Gasteinertal zählt zu den österreichischen Top-Destinationen im Winter. Einer der Hauptgründe für diese positive Entwicklung liegt an der erfolgreichen Durchführung der alpinen Weltmeisterschaften von 1958.

 

Slalom der Herren
2.2.1958  10:30 / 13:30
Slalom der Damen
3.2.1958  10:00 / 13:00
Riesenslalom der Herren
5.2.1958  13:30 Uhr
Abfahrt der Damen
6.2.1958  11:00 Uhr
1. Josef Rieder (AUT)
2. Toni Sailer (AUT)
3. Chiharu Igaya (JPN)
4. Buddy Werner (USA)
5. Roger Staub (SUI)
6. Adolf Mathis (SUI)
1. Inge Björnbakken (NOR)
2. Josefine Frandl (AUT)
3. Annemarie Waser (SUI)
4. Astrid Sandvik (NOR)
5. Suzanne Thiolliere (FRA)
6. Hilde Hofherr (AUT)
1. Toni Sailer (AUT)
2. Josef Rieder (AUT)
3. Francois Bonlieu (FRA)
4. Roger Staub (SUI)
5. Buddy Werner (USA)
6. Andreas Molterer (AUT)
6. Chiharu Igaya (JPN)
1. Lucille Wheeler (CAN)
2. Frieda Dänzer (SUI)
3. Carla Marchelli (ITA)
4. Pia Riva (ITA)
5. Josefine Frandl (AUT)
6. Astrid Sandvik (NOR)
       
Riesenslalom der Damen
8.2.1958  13:30 Uhr
Abfahrt der Herren
9.2.1958  11:00 Uhr
Kombination der Herren
Addition und Punkteschlüssel
Kombination der Damen
Addition und Punkteschlüssel
1. Lucille Wheeler (CAN)
2. Sally Deaver (USA)
3. Frieda Dänzer (SUI)
4. Annemarie Waser (SUI)
5. Daniele Telinge (FRA)
6. Berit Stuve (NOR)
1. Toni Sailer (AUT)
2. Roger Staub (SUI)
3. Jean Vuarnet (FRA)
4. Willi Forrer (SUI)
5. Andreas Molterer (AUT)
6. Adrien Duvillard (FRA)
6. Ludwig Leitner (AUT)
1. Toni Sailer (AUT)
2. Josef Rieder (AUT)
3. Roger Staub (SUI)
4. Chiharu Igaya (JPN)
5. Andreas Molterer (AUT)
6. Roland Bläsi (SUI)
1. Frieda Dänzer (SUI)
2. Lucille Wheeler (CAN)
3. Josefine Frandl (AUT)
4. Berit Stuve (NOR)
5. Daniele Telinge (FRA)
6. Anne Heggveit (CAN)

 

Alpine Ski Weltmeisterschaft 1958
Toni Sailer  Josl Rieder


Lucille Wheeler  Roger Staub
Danke an P. Müller (c) für die tollen Autogrammkarten!

 

Seite weiterempfehlen

An Freunde und Bekannte weiterempfehlen:
Abs:
 
 
An: